Unser Glaube

Unser Glaube:


An Gott und seinen Sohn Jesus Christus zu glauben, bedeutet für uns, ein Leben in der Verantwortung vor Gott und in der Liebe zu unserem Nächsten zu führen.

  • Gott hat zu den Menschen gesprochen.
  • Durch das Volk Israel hat Gott seine Gebote übermittelt.
  • Seine Boten, die Propheten, haben zur Umkehr gerufen.
  • In Jesus ist Gott selber in unsere Welt gekommen.

Durch Tod und Auferstehung öffnet Er jedem Glaubenden den Weg zu Gott.


Es ist unser Anliegen, unseren Glauben mit anderen Christen zu teilen

  • durch kreative Gestaltung unserer Gottesdienste.
  • durch Gruppen und Aktivitäten für Kinder, Teen's, Jugendliche, Frauen, Männer, Familien und Senioren.
  • durch aufrichtiges Interesse am Leben unseres Nächsten und Hilfeleistung für Menschen, die in Not sind indem wir alle Menschen ermutigen sich mit wichtigen Lebensfragen auseinander zu setzen, die Bibel kennen zu lernen und über die persönliche Beziehung zu Gott nachzudenken.

 

Geschichte und Entstehung

  • Die Evangelische Freikirche in Andernach ist im Jahre 1994 entstanden.
  • Als erster eigener Gottesdienstraum und Treffpunkt für die verschiedenen Gruppen in der Gemeinde diente ein umgebauter Raum am Birkenring. Ab 1996 feierten wir unsere Gottesdienste in der Kapelle an der Klinik Nette-Gut in Weißenthurm.
  • Der Zuwachs an Gemeindegliedern und Gottesdienstbesuchern machte in den folgenden Jahren weitere Planungen erforderlich. 2002 erwarb die Gemeinde ein Baugrundstück am Füllscheuerweg in der Stadt Andernach. In den Jahren 2006 – 2011 errichteten wir mit viel Eigenleistung und persönlichem Einsatz das neue Gemeindezentrum.

 

Übergemeindliche Zugehörigkeit

Als Ortsgemeinde gehören wir einem Gemeindeverband an. Der Bund Taufgesinnter Gemeinden (BTG) vereinigt Gemeinden, die sich zur Glaubenstaufe bekennen. Es sind Gemeinden, die sich historisch auf die Reformation und die Täuferbewegung des 17.und 18. Jahrhunderts beziehen. In dieser Zeit wurde die Bedeutung des verbindlichen, persönlichen Glaubens an Gott und das Taufbekenntnis, wie es die ersten Christen praktiziert haben, wiederentdeckt.

Darüber hinaus sind wir dem Forum evangelischer Freikirchen (FeF) angegliedert.[nbsp] Das Forum ist eine Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Gemeinden.